Zahnchirurgie

Derzeit werden verschiedene Materialien für die Regeneration des Knochengewebes in der Zahnchirurgie für die Reparatur von Knochendefekten, die aufgrund von Traumata, Infektionen oder Tumoren entstanden sind, sowie bei der Nachbehandlung von Zahnausmeißelung verwendet.

Produkte, die auf Kollagen basieren, unterscheiden sich der Meinungen von Experten nach in Vorhersagbarkeit, Effizienz und im breiten Spektrum möglicher Anwendungen. Beispielsweise erlaubt die Verwendung der sterilen bioplastischen Salvecoll® Kollagenimplantate für die Heilung der postoperativer Wunden und Kieferdefekte vermehrte Effektivität chirurgischer Behandlungen, die mit konventionellen Methoden verglichen werden können.

  • Schützt die postoperative Wunde vom Kontakt mit der bakteriellen Flora des Mundes
  • Hilft beim Beheben von Entzündungen und Schmerzen
  • Beschleunigt die Wiederherstellung der Knochen und des Bindegewebes im postoperativen Defekt
  • Hat einen kurz- sowie einen langzeitigen Effekt auf die steigende Knochendichte im defekten Bereich

Ein Allergietest (der Arzt führt 0,1ml des Salvecoll® Gels in die Haut des Unterarms ein) liegt im Ermessen des Arztes, um eine allergische Reaktion zu vermeiden.

Der Arzt injiziert ein Anästhetikum und entfernt den Zahn. Dann behandelt der Arzt das entstandene Loch und platziert Salvecoll® darein (die zu verwendete Form von Salvecoll® hängt von dem Zustand des Defektes sowie vom klinischen Zustand ab). Wenn notwendig, kann eine Salvecoll® Membrane auf die Wunde gelegt werden, die diese durch ihr eigenes Gewicht umgibt und dicht verschießt. Ein eintägiger Druckverband kann nach 1,5 bis 2 Stunden eingesetzt werden.

Im Falle eines plastischen Kieferdefektes verwenden Ärzte verschiedene Formen von Salvecoll® wie einen Druckverband, Gel und/ oder Membrane, um nach dem Knochendefekt im Bett liegen zu können.

Salvecoll® hat folgende Vorteile in der Zahnchirurgie:

  • Beugt die Entwicklung einer Entzündung und Infektion der Wunde vor
  • Beugt Blutungen und reduziert die Anzahl an entzündlichen Komplikationen vor
  • Beschleunigt die Knochenregeneration im defekten Bereich
  • Unterstützt die vollständige Wiederherstellung des Knochengewebes
  • Reduziert die Anzahl postoperativer Komplikationen
  • Zeigt gute Langzeitergebnisse der Behandlung

Patient: Weiblich, 33 Jahre Alt

Diagnose: Chronischer Parodontitis in Akutphase. 47. Zahn. Instrument in Wurzelkanal.

Vorher
Nachher

Patient: Männlich, 29 Jahre alt

Diagnose: Radikuläre Zyste des Unterkiefers 36. Zahn. Replantation des Zahnes, Zystektomie, Defekt wurde mit Salvecoll® gefüllt.

Vorher
Nachher